Ernährungsumstellung

– klingt leicht, aber jeder der das schon mal probiert hat stellt fest, dass dies durchaus eine Herausforderung sein kann. Warum fällt mir das schwer? Junk-food und Fertiggerichte führen dazu, dass Du langfristig die Kontrolle über Dein Essverhalten verlieren kannst. Daher ist ein unkontrolliertes Essen aus naturheilkundlicher Sicht ebenso wie Alkohol- oder Nikotinsucht zu behandeln, nämlich mit Entgiften. Denn in Junk food stecken diverse chemische Stoffe, die nach mehr verlangen – ebenso wie Nikotin etwa. Auch hier verursachen Reste dieser künstlichen Stoffe, die in unserem Körper verbleiben, die Begierde nach mehr.

Bedenkt man, dass sich je nach Essgewohnheiten auch die Darmflora verändert, so wundert es nicht, dass wer etwa zu viel Süßes isst, auch immer wieder Verlangen nach Süßem hat. Zucker fördert z.B. die Besiedlung des Darms mit Pilzen. Der Pilz gibt schließlich den Appetit nach Süßem an! Denn wir begehren vor allem, was sich bereits in uns befindet.

Nicht selten klagen Patientinnen darüber, dass sie trotz Ernährungsumstellung keine Gewichtsreduktion erfahren. Hier könnte ein Blick auf den Hormonstatus sinnvoll sein. Denn die Ersatzbildung von Östrogenen findet im Fettgewebe statt. Hier werden die Hormone freigesetzt, so dass Patientinnen mit einer Östrogendominanz nur sehr schlecht abnehmen können. Und je mehr Fett aufgebaut wird, desto mehr Ersatzbildung wird hier angeregt – ein Teufelskreis für viele Patientinnen.

Entgiftung. Die Informationen zu unserer Nahrung können aus Organen, Nervengeflechten und Bindegeweben eliminiert werden, z.B. mit Absorbenzien wie Chlorella-Alge, Moorwirkstoffe, Birkenkohle, durch biochemische Komplexbildner und pflanzliche oder homöopathische Mittel. Lies hierzu meinen Beitrag zum Entgiften/Ausleiten.

Ernährungsberatung. Lass Dich beraten, welche Ernährung für Deinen Körper und Deine Seele die beste ist. Und wie Du sie in Deinen Alltag einbauen kannst. Und erlerne zu spüren, ob Du Hunger oder Appetit hast. Auch über die Art und Weise, WIE wir essen, können wir unsere Essgewohnheiten zusätzlich steuern.

Nach der Behandlung. Dadurch gelangt der Körper allmählich zu mehr Lebenskraft, zu verbessertem Allgemeinbefinden und Ausgeglichenheit. Eine Linderung von etwaigen Beschwerden setzt ein. Durch Ausleitungstherapien regenerieren sich Selbstheilungskräfte und öffnen den Weg zu einer Heilung. Bitte keine Selbstversuche unternehmen, denn die Therapie sollte individuell abgewägt werden und auf Deinen Körper abgestimmt sein.

CHANGE OF DIET

Most of us are creatures of habit: We buy the same foods, prepare the same recipes and live within our own familiar routines. Why is it so difficult to get out of our diet habits? Even when you want to change, old habits die hard. A homeopathic detox can help sustainably . And other complementary treatments as well.