Also available in English at the bottom of this article.

Behandlung des Stimm- und Atemapparats

Nehmen wir das Beispiel: häufiges, ununterdrückbares Räuspern. Klingt erst mal harmlos. Kann aber sehr störend und ein Hinweis auf eine dahinterstehende Erkrankung sein. Vor allem, wenn Du Redner, Sänger, Schauspieler, Sprecher, Pastor oder Lehrer bist. Schließlich führt das Räuspern, bei dem durch Druck Luft nach oben gepresst wird, dauerhaft zu einer Reizung der beteiligten Gefäßwände. Der beim Räuspern entstehende kräftige Luftzug schleudert zwar störendes Sekret und Fremdkörper weg. Geschieht dies häufiger, bringt es nur kurzzeitig Erleichterung. Denn die Reizungen, die dabei an Schleimhaut, Kehlkopf und Stimmlippen entstehen, setzen einen ungesunden Kreislauf in Gang. Auch bei anderen Beschwerden des Sprech- und Atemapparates, wie z.B. der Veränderung der Stimmlage weiß der Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde nicht immer weiter. Was nun?

Der Stimm-, Schluck- und Sprechapparat kennt aber auch andere Probleme: Schluckbeschwerden, Schwindel, Stimmprobleme, z.B. wenn die Stimmhöhe sich verändert.

Wichtig ist es, die Ursache zu finden. Es könnte eine Wirbeltorsion dahinter stecken oder eine gestauchte Speiseröhre. Kehlkopfveränderungen oder raumfordernde Prozesse könnten zu Beschwerden des Stimmapparates führen. Schließlich sind reizende Faktoren wie Rauch, kalte Luft, saure Lebensmittel oder ein Reflux mögliche Ursachen. Natürlich spielen auch mental-emotionale Faktoren eine Rolle, denn der Halsbereich stellt die Verbindung zwischen Kopf und Körper her. Oft sind aber auch Fehlstellungen des Kiefers oder anderer Gelenke beteiligt, die zu einem Zug führen, der eine Fehlstellung im Hals nach sich zieht. Der Spasmus von Gesichtsmuskeln oder -faszien wäre ebenfalls zu überprüfen. Die Einnahme bestimmter Medikamente wie ACE-Hemmer, Beta-Blocker oder Schmerz- und Rheumamittel führen meist zu einer trockenen Kehle. Bei vielen Patienten ist eine Schilddrüsenfehlfunktion Grund für ihre Beschwerden. Auch schon mal an eine Allergie gedacht? Oder eine Schimmelpilzbelastung in bestimmten Räumen? Dies sind nur einige wenige Ursachen.

Wie kann Osteopathie oder Naturheilkunde helfen? Die Naturheilkunde kennt Homöopathika und wirkungsvolle Mittel aus der Pflanzenheilkunde, die wirklich gut helfen. Bei emotionalen Ursachen führen Essenzen z.B. Bach-Blüten zu Linderung. Ganz wichtig ist die Suche nach Blockaden. Hier setzt die Osteopathie an. Eine sanfte Dehnung der Speiseröhre oder die Mobilisation des Kehlkopfes führt bei den meisten Patienten zu Beschwerdefreiheit. Atlaskorrektur, craniosacrale Techniken sowie die Behandlung bestimmter Gesichts- und Halsmuskulatur und -faszien werden unternommen. Auch die Halswirbelsäule sollte mitbehandelt werden. Aber nicht nur die: zu einer umfassenden Diagnostik gehört ebenso die Untersuchung der Kiefergelenkstellung sowie aller anderen wichtigen Gelenke wie z.B. des Sakrums. Ein kleiner Knochen spielt bei Beschwerden des Sprech- und Schluckapparats eine zentrale Rolle: das Os hyoideum. Schließlich können Störherde, Narben, Verklebungen von Organen oder anderen Geweben untersucht werden, die faszial für eine Dysfunktion im Halsbereich verantwortlich sein können.

First Aid. Kein Pfefferminz, keine reizenden ätherischen Öle, keine Kamille, sie trocknet die Schleimhäute eher aus. Trink viel lauwarme Getränke und vermeide eine Reizung durch zu kalte oder heiße Getränke. Atme durch die Nase. Versuche Dein Empfinden vom Hals wegzulenken, indem Du Dich auf etwas anderes konzentrierst.

Treatment of the human vocal and respiration tract

Take this for example: frequent need of clearing one’s throat. It sounds harmless. But it can be very disturbing and may be a hint to a serious sickness. And it is even more disturbing if you are a speaker, singer, actor/actress, dubbing actor or teacher. While clearing the throat air is pressed up and this can lead to an irritation of the participating vessels if done frequently. The consequence will be an irritation of the mucous membrane, larynx and vocal folds which will initiate a vicious circle. Also due to other complaints of the vocal and respiration tract as change of pitch of voice often the ear, nose and throat specialist does not know what might be the cause. So what can you do?

Most important: the cause has to be found. It could be a vertebra torsion or a compressed oesophagus being responsible for your complaint. A change within the larynx or tumours could also have led to these complaints. After all parameters like smoke, cold air, sour food or a reflux might be possible reasons as well. Of course mental or emotional factors can play a role because the neck represents the link between head and body. Occasionally a defective position of the jawbone or other joints might be involved. A cramp of the face muscles or fascia have to be checked, too. Some drugs like ACE-inhibitors, beta blocker, pain reliever or drugs against rheumatism often lead to a dry throat. Some patients suffer from a dysfunction of the thyroid and therefore have problems with their voice. An allergic reaction or an exposure by mould fungus in special rooms should also considered.

How can osteopathy and naturopathy help? There are very well known phytotherapeutical and homoepathy drugs which are very helpful. In case of emotional reasons the Bach Remedies lead to a quick relief. Very important is the investigation for blockades which will be done by ostheopathic treatment: A gentle strain of the oesophagus or the mobilisation of the larynx frequently leads to a symptom-free recovery. Correction of the atlas, craniosacral therapy as well as the treatment of special muscles and fascia of the face and neck will be also undertaken. And not only the cervical spine has to be treated but also the jaw joint and diverse other important joints like the pelvis have to be examined. In the end disorders, scars, adhesions of inner organs and other structures have to be examined as well.

First Aid. No peppermint, no irritating etheral oils, no camomile. Drink lukewarm drinks and avoid irritations by too cold or too hot drinks or food. Breathe through your nose. Try to redirect your senses away from your throat by focusing on something else.