Pflanzenheilkunde

Die Homöopathie lässt sich nicht immer sauber von der Pflanzenheilkunde trennen. Phytotherapie bezeichnet die Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten bis hin zu Befindungsstörungen durch Arzneipflanzen sowie deren Zubereitung. Die Moderne Phytotherapie versteht sich nicht als Alternativmedizin zur Allopathie, sondern ist Teil der heutigen naturwissenschaftlich orientieren Schulmedizin. In Phytotherapie kennen wir Pflanzenprofile von Arzneipflanzen, die für nahezu alle Erkrankungen eingesetzt werden und vor allem in der begleitenden Onkologie (Tumorerkrankungen) eine immer größere Rolle spielen. Auch in der Schulmedizin spielen Arzneipflanzen eine große Rolle, so wird etwa der Fingerhut (Digitalis) als Herzglykosid eingesetzt.

Arzneien aus der Pflanzenheilkunde sind oft eine wirkungsvolle Ergänzung zur Therapie. Viele meiner Patient/innen schätzen die individuelle Zusammenstellung eines Tees mit Kräutern aus der westlichen und chinesischen Medizin. Für die Herstellung solcher Tees ist die Qualität der Drogen von ausschlaggebender Bedeutung. Ich arbeite zusammen mit der Ziethen Apotheke, wo ich die Tees herstellen lasse.